Logo

Elektrifizierung

Ein elektrischer Stromkreise besteht aus

  • mindestens 2 Komponenten (auch Dipol genannt, weil zwei Pole vorhanden sind), von denen einer der Generator ist (auch als Energiequelle bezeichnet).
  • leitfähige Drähte, die die Komponenten miteinander verbinden, um eine geschlossene Schleife zu formen, die es dem Strom ermöglicht, zu fliessen.

Zahreiche Transportformen operieren durch die Nutzung elektrischer Energie. Unabhängig vom genutzten Dipol, ist ein elektrischer Motor durch 2 leitfähige Drähte mit einem Generator verbunden (nicht in den Bildern sichtbar).

Die Elektrische Energie, die an den Enden eines Dipols erhältlich ist, entspicht dem Produkt des Stromflusses (I, in Ampere) und der Spannung (E für "elektromotorische Kraft", in Volt).

Anmerkung: Die benutzten Farben sind nicht die konventionellen. Es kann Gleich- oder Wechselstrom und Gleich- oder Wechselspannung möglich sein.